Jobblog.de

Alles zu Job und Karriere

Fernstudium zum Betriebswirt

Absolviert man ein Fernstudium zum Betriebswirt, so erhöhen sich die Chancen, später im gehobenen Management tätig zu sein zu können. Praktische Berufserfahrung, theoretisches Wissen und kaufmännische Kenntnisse bilden die Grundlage, um in der Wirtschaft als Führungskraft arbeiten zu können oder sich selbst mit einem Unternehmen selbstständig zu machen.

Positionen im Bereich Werbung & Marketing, Steuer- und Sozialwesen oder Personal Controlling sind durch die Qualifikation zum Betriebswirt daher keine unerreichbaren Tätigkeitsfelder mehr.

Das Fernstudium ist eine intelligente Art der Fortbildung für Erwachsene oder Berufstätige, die eine Führungsposition anstreben und die sich im kaufmännischen Bereich weiter qualifizieren möchten. Wer sich für eine Ausbildung zum staatlich, geprüften Betriebswirt entscheidet, der erhält nach Abschluss eine amtlich anerkennte Ausbildungszertifikation. Die Ausbildung zum geprüften Betriebswirt endet mit einem institutsabhängigen Abschluss.

Geringfügig unterscheiden sich beide Studiengänge nur in der Dauer und den Abschlussprüfungen.

Lese den ganzen Eintrag »

Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Fernstudium
  •  

    social media job

    Fotolia.com © Artco

    Die Suche nach einem Job ist heute kaum noch mit den Abläufen vor den Zeiten des Internets vergleichbar. Anzeigen studieren, Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche führen sind zwar noch immer wichtige Faktoren, haben sich durch die sozialen Netzwerke jedoch grundlegend verändert.

    Wie sich die Jobsuche verändert hat

    Bis vor einigen Jahren war es üblich, sich durch Stellenangebote in Zeitungen und persönliche Empfehlungen nach einem Job umzusehen. Seit der Einführung des Internets hat sich diese Herangehensweise allerdings gewandelt. Heute werden Jobs zu einem großen Teil über Jobplattformen und soziale Netzwerke gefunden. Facebook, Twitter und Co. sind wichtige Anlaufstellen für Arbeitssuchende, da sich auch immer mehr Unternehmen an diese neuen Medien heranwagen und eigene Seiten betreiben. Nicht nur, um für ihre Firma zu werben, sondern auch, um selbst talentierte Mitarbeiter zu finden. Mittlerweile nutzen 94 % der Personalchefs auch soziale Medien für Stellenausschreibungen und knapp 80 % davon finden über ein Netzwerk einen passenden Kandidaten. Auch regionale Jobbörsen wie etwa www.jobs-münchen.com haben diesen Trend erkannt und nutzen neben der eigenen Webseite auch Facebook oder Twitter um ebenso von der zunehmenden Vernetzung zu profitieren. Diese Entwicklung wird sich in Zukunft noch weiter fortsetzen, denn die Vorteile, die sich daraus für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ergeben, sind vielfältig.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Arbeitsmarkt
  • Das Bäckerhandwerk hat eine virale Kampagne gestartet.

    Die Kampagne unter http://www.back-dir-deine-zukunft.de wurde zusammen mit dem Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks produziert, um Auszubildende mittels eines Musikvideos für den Traditions-Beruf des Bäckers zu begeistern. Dieses verknüpft dabei die Story mit einem kreativen Song und spiegelt so auf unterhaltsame Weise den Bäckeralltag wieder. Durch das Video sollen vor allem junge Ausbildungssuchende direkt angesprochen werden, um bei diesen die Lust an den spannenden Herausforderungen und vielseitigen Aufgaben eines Bäckers zu wecken. Zudem wird gezeigt welch hohes Ansehen und positives Image der Beruf des Bäckers in unserer Gesellschaft nach wie vor genießt und vor allem welche Persönlichkeiten hinter diesem Berufsbild stehen.

    Auf Facebook findet sich zusätzlich zu dem Video auf Youtube ein begleitendes Gewinnspiel, bei dem 2 Karten für das Rock am Ring Festival gewonnen werden kann.

    Ausführende Agentur der Kampagne ist die Agentur dot-gruppe.

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Ausbildung
  • Mutterschutzrechner

    Der Mutterschutzrechner ist für werdende Mütter eine wichtige Informationsquelle rund um das Thema Mutterschaftsrecht. Er gibt Auskunft über Bestimmungen während des Arbeitsschutzes, Informationen zum Kündigungsschutz und zu Entgelten während der Schutzfristen in der Schwangerschaft. Welche Verbote gibt es beispielsweise während der Schwangerschaft, welche Mutterschutzfristen gelten und wann beginnen und wann enden sie?

    Die finanzielle Absicherung ist ebenso wichtig für alle werdenden Mamas. Auch hierüber informiert der Mutterschaftsrechner. Darüber hinaus gibt es Infos zu den Themen: Was ist ein Mutterschaftslohn? Wie lange wird das sogenannte Mutterschutzgeld gezahlt? Welchen Zuschuss zahlt der jeweilige Arbeitgeber?

    Zudem gibt es während der Schwangerschaft für eine Frau ganz konkrete Anforderungen an ihren Arbeitsplatz. Spezielle Mutterschutzvorschriften sind vom Arbeitgeber streng einzuhalten, um bei der werdenden Mutter und beim Baby keine gesundheitlichen Schäden hervorzurufen. Auch diese Infos können hier schnell nachgeschlagen werden.

    Was kann der Mutterschutzrechner alles berechnen?

    Die Mutterschutzfrist kann die werdende Mutter in der Regel selbst berechnen. Anzugeben ist zunächst der voraussichtliche Entbindungstermin. Weicht der Termin des Arztes vom eigens errechneten Termin ab, so muss dies beim Berechnen ebenso angegeben werden, wie eine eventuelle Früh- oder Mehrlingsgeburt, da sich in dem Fall die Frist für den Mutterschutz nach hinten verlängert. Möchte man das Mutterschaftsgeld oder den Arbeitgeberzuschuss ausrechnen, so ist der Durchschnitt des monatlichen Nettoeinkommens maßgebend, welches in den letzten drei Monaten gezahlt wurde. Denn das Mutterschutzgeld wird anteilig vor und nach der Geburt ausbezahlt, genauso wie der Zuschuss durch den Arbeitgeber. Bei der Berechnung ist der Nettolohn einzutragen, abzüglich Krankenversicherung und Lohnsteurer und auch abzüglich des Arbeitgeberanteils.

    Ist das Einkommen in den letzten drei Monaten nicht konstant gewesen, so trägt die werdende Mutter hier den Durchschnittslohn bzw. das Durchschnittsgehalt ein. Dazu die Information, wo die Mutter gesetzlich krankenversichert ist.

    Was lässt sich noch mit dem Mutterschutzrechner berechnen?

    Weiterhin lässt sich mit dem Mutterschutzrechner auch die Umlage für die U2 Mutterschaft ausrechnen, die der Arbeitgeber als Ausgleich für die Entgeltfortzahlung zahlen muss. Der zu zahlende Betrag errechnet sich aus der Summe der bisher gezahlten Rentenversicherungsbeiträge des Arbeitnehmers. Bei der Eingabe für die Berechnung muss die Gesamtsumme des Lohnes während der Beschäftigungszeit angeben werden, für den zuvor Rentenversicherungsbeiträge gezahlt wurden.

    Natürlich lässt sich mit dem Mutterschutzrechner auch der voraussichtliche Entbindungstermin errechnen. Auch hierfür bedarf es weniger Infos, um der Mutter darüber Auskunft geben zu können, wann ihr Baby voraussichtlich geboren wird.

     

    Be Sociable, Share!

    Schüler starten gern mit Porsche in ihr Berufsleben

    Die neueste Umfrage „Schülerbarometer 2013“ des Meinungsforschungsinstituts trendence belegt es: Porsche ist bei Jugendlichen sehr beliebt. Der Sportwagenhersteller ist für Mädchen wie auch Jungen unter den Automobilfirmen der Wunscharbeitgeber. Auch in der Wirtschaftsregion Stuttgart wählten die Schüler Porsche unter allen Ausbildungsbetrieben auf den ersten Platz. In den Bundesländern Baden-Württemberg und Sachsen belegt das Unternehmen Rang Zwei bzw. Rang Vier. Für die Studie wurden mehr als 10.000 Schüler an 450 allgemeinbildenden Schulen der Klassen 8‐13 gefragt: „Bei welchen dieser Arbeitgeber würden Sie sich am ehesten bewerben?“

    „Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Ausbildung in einem Industrieunternehmen interessieren, sind in der Wirtschaft immer gefragt und sollten durch eine möglichst hohe Qualifikation auf das spätere Arbeitsleben vorbereitet werden“, sagt Thomas Edig, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Mitglied des Vorstandes für Personal- und Sozialwesen der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. „Es freut uns, dass wir bei den jungen Menschen hoch angesehen sind und sie gern bei Porsche in ihr Berufsleben starten möchten.“

    Im Ausbildungsjahr 2013 starten 176 Schulabgänger ihre Berufsausbildung beim Porsche Konzern. Sie werden in neun technischen und drei kaufmännischen Berufen wie Kfz-Mechatroniker/in Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik, Industriemechaniker/in Automobilbau, Fahrzeuginnenausstatter/in oder Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation „Assistent/in für internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen“ ausgebildet. Des Weiteren bietet das Unternehmen in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg sieben Studiengänge an, beispielsweise Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Mechatronik oder International Business.

    Darüber hinaus investiert Porsche in ein neues Ausbildungszentrum in Stuttgart, das den technologischen Herausforderungen der Zukunft noch besser gerecht wird. Haupt- und Realschüler sowie Gymnasiasten können sich für das Ausbildungsjahr 2014 noch bewerben. Die Zukunftsaussichten nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung bei Porsche sind ausgezeichnet: Alle Nachwuchskräfte werden in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen.

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Ausbildung
  • Mann im Büroo mit Burnout

    Immer mehr Menschen befinden sich in der Stressfalle und/oder fühlen sich gestresst bis ausgebrannt. Stellt sich die Frage, wer dafür verantwortlich ist? Heiko J. Janssen beschäftigt sich als Karrierecoach in München und als zertifizierter psychologischer Coach beruflich mit Menschen und Gruppen in Trainings und Coachings mit diesen Themen. Die Menschen sagen sie seien gestresst vom Job, fühlen sich überfordert und nicht gewertschätzt.

    Die Schnelllebigkeit in unserer Gesellschaft und in der Wirtschaft bzw. Arbeitswelt hat in den letzten 20 Jahren immens zugenommen und wird vermutlich in den nächsten Jahren noch weiter zulegen.

    Verantwortlich dafür zeichnet sich u.a. der Einzug der Informationstechnologie, der auf der einen Seite Arbeiten schneller erledigen lässt, auf der anderen Seite allerdings auch eine höhere Erreichbarkeit ermöglicht.

    Diesen Herausforderungen müssen sich die Arbeitnehmer stellen, wollen Sie bestehen.  Dabei wird leider nicht ausreichend auf die Gesundheit und insbesondere nicht auf die eigene Seele geachtet, mehr noch, sie wird häufig missachtet.

    Der Drang fleißig, stark und perfekt zu sein überwiegt, um nicht als schwach da zustehen.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Karriere
  • Fernstudium zum Betriebswirt

    Fernstudium Betriebswirt

    Das Fernstudium

    Betriebswirte übernehmen Führungsaufgaben in den verschiedensten Wirtschaftszweigen. Dabei bietet sich ein breites Beschäftigungsfeld beispielsweise in der Unternehmensberatung, im Controlling sowie im Rechnungs- oder Personalwesen. Ein Betriebswirt Fernstudium eignet sich deshalb für alle Arbeitnehmer, die sich beruflich weiterentwickeln und später eine führende Position einnehmen wollen. Dazu bietet ein solches Fernstudium die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten.

    Die möglichen betriebswirtschaftlichen Abschlüsse

    Wer sich für ein Betriebswirt Fernstudium interessiert, der sollte sich vorab jedoch stets einige Gedanken machen. Je nach Institut können Teilnehmer nach Abschluss des Fernlehrgangs verschiedene Abschlüsse erlangen. Dabei werden beim Betriebswirt Fernstudium vier grundlegende Abschlüsse unterschieden. Dies sind der staatlich geprüfte Betriebswirt, der IHK geprüfte Betriebswirt, der IHK geprüfte Fachwirt sowie der institutsinterne Betriebswirt. Die verschiedenen Varianten für ein Betriebswirtschaft Fernstudium unterscheiden sich vor allem durch die unterschiedliche Fachrichtungen. Dazu unterscheiden sich die Abschlüsse auch dahin gehend, welche Zeit für das Betriebswirt Fernstudium eingeplant werden muss.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Be Sociable, Share!
  • 2 Kommentare
  • Abgelegt in: Fernstudium
  • Jobchancen im Internet

    Ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit guten Aufstiegsmöglichkeiten – davon träumen insbesondere Berufseinsteiger, die sich trotz guter Abschlüsse mit einer unsicheren beruflichen Zukunft konfrontiert sehen. Aber gerade die Online-Branche bietet gute Startmöglichkeiten in einem modernen und vor allem sicheren Arbeitsumfeld. Über 80 Prozent der befragten Branchen-Insider erachten ihren Arbeitsplatz als gefestigt und ein Großteil der Unternehmen ist auf der Suche nach qualifizierten  Mitarbeitern. Dies ist das Ergebnis einer von der Internet World Messe durchgeführten Umfrage unter Arbeitnehmern und -gebern der Internet-Branche. Untersucht wurde die Attraktivität dieser Branche hinsichtlich Arbeitsplatzsicherheit, geplante Neueinstellungen und Aufstiegschancen für Young Professionals und Quereinsteiger.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Arbeitsmarkt
  • Die Lexware Buchhalter Programme sind ideal geeignet für Selbstständige, Freiberufler, wie auch für kleine und mittelgroße Unternehmen. Mithilfe der Software können Bilanzen und die gesamte Buchhaltung komfortabel und zuverlässig erstellt werden. Angeboten werden von dem Unternehmen Softwarepakete mit unterschiedlichem Funktionsumfang zu unterschiedlichen Preisen. Die Software Lexware Buchhalter ist die einfache und günstige Lösung innerhalb der Produktpalette. Ob eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellt oder bilanziert werden muss, mit der Softwarelösung kann die Buchhaltung günstig, sicher und schnell selbst erledigt werden.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Buchhaltung
  • Online-Video-Bewerbungssystem setzt auf starkes Employer Branding

    Cammio.me, Spezialist für Live – und automatisierte Online Interviews, wird in Zukunft von JobTV24 bei der Produktion von Recruiting- und Employer Branding Videos unterstützt. JobTV24 ist Deutschlands größtes Video-Portal für Job und Karriere. Beide Unternehmen sind in ihren jeweiligen Heimatmärkten Niederlande und Deutschland führend in der Produktion von Online-Recruiting-Videos. Cammio Kunden können ihre Online-Plattform für Video-Bewerbungsgespräche ganz an ihre Bedürfnisse anpassen und so bereits den ersten Kontakt mit einem Bewerber mittels durchgängigem Corporate Design prägen. Bewerber erhalten im Gegenzug im Videointerview einen ersten Eindruck des Arbeitsumfelds, der Kollegen und der Unternehmenskultur.

    Lese den ganzen Eintrag »

    Be Sociable, Share!
  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Bewerbung
  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de